Smarte Umgebungen zum Anfassen, Mitmachen und (Er-)Forschen

Ausstellung der smarten Pflanzen


Dem Thema „smarte Zimmerpflanze“ haben sich zehn Schülerinnen der 7. Jahrgangsstufe im Rahmen des gleichnamigen smile-Angebots gewidmet. Die mit Sensoren und Mikrocontrollern ausgestatteten Pflanzen sind noch bis zum 8. Februar 2019 im Foyer der Botanika ausgestellt.

 

Das Angebot „smarte Zimmerpflanze“ fand vergangene Woche an der Universität Bremen statt. Wie kommt die Zimmerpflanze in die Cloud? Oder, wie wird eine Zimmerpflanze smart? Diesen Fragen gingen die zehn Schülerinnen der 7. Klassen eines Bremer Gymnasiums nach und statteten ihre Zimmerpflanzen mit Sensoren aus, um zu messen, ob die Pflanze genug Wasser hat oder ob Temperatur und Luftfeuchtigkeit ideal sind, damit die Pflanze wachsen und gedeihen kann.

 

Ist die Erde im Blumentopf zu trocken, setzt die automatisierte Bewässerung ein. Die gemessenen Daten können jeder Zeit online, beispielsweise über das Smartphone, eingesehen werden. Der Höhepunkt des smile-Angebots war die Ausstellungseröffnung am Freitag, dem 25. Januar 2019, im Foyer der Botanika Bremen. Hier können die schlauen Pflanzen noch bis zum 8. Februar 2019 bestaunt werden. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen bei der Botanika vorbei zu schauen.