Was ist smile?

smile möchte mit Informationsveranstaltungen und Workshops die Schülerinnen für die Informatik begeistern, gewinnen und den Anteil von Frauen in der IT-Branche nachhaltig erhöhen. Rund um das gesellschaftliche Topthema „Smarte Umgebungen“ entwickeln die Projektpartner für Mädchen und junge Frauen einen aktuellen und zielgruppengerechten Zugang zu Informatikthemen.


Was sind smarte Umgebungen?

Unter smart Environment verstehen wir informationstechnische Anwendungen, die Menschen (evtl. auch Tiere) im Alltag unterstützen, indem sie selbstständig und vorausschauend handeln. In der Regel wird dies mit miteinander vernetzten Geräten realisiert, die sowohl mit Sensoren zur Erfassung von Situationen und Abläufen ausgestattet sind, als auch mit Aktoren, die aktiv in die Umgebung eingreifen können. Im Spannungsfeld von „Technik im Alltag“ bis „Alltag dank Technik“ gibt es ein breites Spektrum an Szenarien von Technik für den Menschen, angefangen von Komfort und Unterhaltung über Sicherheit und Alltagsaktivitäten bis hin zu Gesundheit oder medizinischer Betreuung.


Wer kann mitmachen?

Mädchen und junge Frauen ab der 5. Klassenstufe bis zum Abitur sind herzlich dazu eingeladen an unseren Lehrangeboten zum Anfassen, Mitmachen und (Er-)Forschen teilzunehmen und sich begeistern zulassen.


November 2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
  • Smarter Bilderrahmen
6
7
8
9
10
11
12
  • Smarter Bilderrahmen
13
  • SMILE open lab
14
15
16
17
18
19
  • Smarter Bilderrahmen
20
21
22
23
24
25
26
  • Smarter Bilderrahmen
  • Upgrade Your Room [W…
27
28
29
  • Upgrade Your Room [W…
30

Neuigkeiten

smile bei der Pädagogischen Woche in Oldenburg

Liebe Lehrer*innen, wir freuen uns darauf das smile Projekt am kommenden Dienstag, 25.09.2018 von 08:30 bis 17:00 mit einem Stand am Thementag digital und smart bei der 33. Pädagogischen Woche in Oldenburg präsentieren zu dürfen.

Öffentliche Informationsveranstaltung in Bremen

Liebe Interessierte, wir laden Sie am Donnerstag, den 11. Oktober 2018, herzlich an die Universität Bremen ein, um Ihnen Einblicke in das Projekt smile zu bieten. 

Wissen um 11 in Bremen

Am Samstag, den 22. September um 11 Uhr wird Dr. Serge Autexier einen Vortrag über "Smart Environments als Kontext motivierender Informatik-Lernangebote für Mädchen und junge Frauen" halten.

smile auf der Forschungsmeile an der Weser in Bremen

Im Rahmen der Maritimen Woche 2018 in Bremen vom 15.-23. September ist am Festwochenende vom 21.-23. September auch die Forschungsmeile an der Weser.

Projekte

Upgrade Your Room

Was ist ein Smart Home? Wie kann ich mein Zimmer intelligent machen? Was kann alles integriert sein, sodass mein Leben vereinfacht wird? Eine Alarmanlage? Temperaturabhängiges Stimmungslicht? Oder ein Schrank, der durch eine Geste geöffnet wird? Mit diesen Fragen haben sich Schülerinnen der Klassenstufe 6 - 10 im Herbsferienworkshop beschäftigt. Nach einer anfänglichen Ideenphase setzten die Teilnehmerinnen ihre Ideen als Prototyp um. Dabei wurde der Kleincomputer Calliope mini benutz sowie viele Erweiterungen wie RGB-LEDs in verschiedenen Formen und Seeed Grove Sensoren. Dieses System erkennt, ob eine Person im Raum ist. Dafür wurden zwei Calliopes mit jeweils einem Ultraschallsensor verwendet. Dadurch kann unterschieden werden, ob eine Person in den Raum rein geht oder raus. Die beiden Calliopes tauschen ihre gemessenen Werte mit Hilfe von Funk aus. Wenn also keine Personen im Raum sind, wird die Anzeige auf OFF gesetzt. Wenn Personen noch drinne sind, wird die Anzeige auf ON gesetzt. Diese Anzeige kann durch einen Touch Sensor aus- und angeschaltet werden. Am Anfang wenn das System gestartet wird, zeigt der Calliope „Hey Sweetie!“ als Begrüßung an und einen Diamanten. Dieses System zeigt bei verschiedenen Gesten verschiedenen Bilder auf der RGB-Matrix an: Wenn man nach oben wischt, kommt eine Melone. Wenn man nach links wischt, kommt ein Kaktus. Wenn man nach rechts wischt, kommt ein Herz. Wenn man davon weg wischt, kommt ein Smiley und wenn man nach unten wischt, geht die Matrix aus. Zusätzlich ist ein RGB-LED Streifen integriert, der wenn es hell ist in Regenbogenfarben leuchtet. Des Weiteren ist ein Ultraschallsensor eingebaut, der als Didektor für eine Alarmanlage dient. Es ertönt ein Alarmton, wenn eine Person die Grenze von 1,2 Metern überschreitet. Also in dem Fall das Zimmer betritt. Wird das System, also die Box mit dem Calliope geschüttelt, ertönt ein Ton als Warnung.   Dieses System zeigt ebenfalls verschiedene Bilder auf der Matrix an. Es wurden zwei verschiedene Bilder programmiert. Durch das Wischen nach rechts oder links, werden die Bider ausgetauscht. Wischt man nach oben, wird die Matrix gelöscht. Im System ist einen Ultraschallsensor eingebaut. Wenn eine Person näher als 10 cm heran kommt, ertötnt ein Alarmton. Um den Geräuschepegel im Raum zu regulieren, ertönt ein Alarmton, wenn es zu laut im Raum ist. Dieses System zeigt unterschiedliche Bilder auf der Matrix durch verschiedenen Gesten an: Wenn man nach oben wischt läuft „Snake“ über die Matrix. Wenn man nach links wischt kommt ein Lava-Animation. Nach rechts wischen erzeugt grüne Farbklekse („Schleim“). Wischt man nach unten, geht alles aus. Zusätzlich ist eine RGB-LED-Leiste angebracht, die bei einer Temperatur unter 25° in blau leuchtet. Liegt die Temperatur über 25° leuchtet die Leiste in orange. Um die genaue Temperatur zu erfahren, kann man auf Knopf „A“ am Calliope drücken und die kleine Matrix auf dem Calliope zeigt die Temperatur an.  

Mein smarter Rucksack

Wie kann ich meinen Rucksack smart machen? Was kann ich alles integrieren und wie soll er dann aussehen? All diese Fragen wurden in den Workshops von "Mein smarter Rucksack" bearbeitet. Schülerinnen überlegten kreativ, was sie machen wollen und setzten dies dann mit Hilfe des Calliope mini um. Dabei kamen verschiedene smarte Rucksäcke heraus.

Der Blume geht ein Licht auf!

In diesem Projekt stellen wir zusammen smarte Lampen in Blumenform her!

Automatische Gardine

Durch die automatische Gardine braucht man morgens und abends nicht mehr die Gardine selbst auf und zu ziehen, sondern nur noch morgens auf einen Knopf drücken.